APEX, AWS, PL/SQL, SQL, AGIL

Tools

Es gibt viele Tricks um effektiver mit Tools für Oracle Datenbanken arbeiten zu können. Meine Erfahrungen u.a. mit dem Oracle SQL Developer und HORA von KeepTool.

Tabelle mit Identity Column im Oracle Data Modeler erstellen

Ich zeige euch in diesem Post wie ihr mit dem Oracle Data Modeler 4.1.2 eine Tabelle mit einer Identity Column erstellen könnt. Im das Feature nutzen zu können, benötigst du die Oracle Datenbankversion 12c und den Oracle Data Modeler 4.1.2.
Weiterlesen



Wie legt man eine eigene Domain-Datei im SQL Data Modeler 3.1 an?

Dieses kleine Tutorial zeigt, wie eine eigene Domain-Datei in einem ORACLE SQL Data Modeler Design (Projekt) angelegt werden kann.

Eigentlich sollte man bei einem so mächtigen Tool wie dem ORACLE SQL Data Modeler 3.1 voraussetzen, dass eine so einfache Aufgabe relativ schnell erledigt werden kann. Leider sucht man jedoch den Menüpunkt „Neue Domain-Datei erstellen“ vergeblich.

Weiterlesen



Spracheinstellung – Oracle SQL Developer & DataModeler ändern

Um die Sprache im Oracle SQL Developer sowie Oracle DataModeler von deutsch auf englisch umzustellen, muss ein manueller Eingriff in der Konfigurationdatei ide.conf vorgenommen werden.

Warum es keine Spracheinstellung im Oracle SQl Developer selbst gibt, ist mir unklar. Das Arbeiten mit der deutschen Übersetzung ist eine echte Herausforderung, da viele technische Begriffe 1:1 ins Deutsche übersetzt wurden.

Weiterlesen




SQL BEAUTIFIER – SQL FORMATTER im Oracle SQL Developer 3.1

Auf der Suche nach dem SQL Beautifier im Oracle SQL Developer 3.1 bin ich nach kurzer Suche auf den Menüpunkt FORMAT gestoßen. Im SQL Worksheet bzw. SQL Arbeitsblatt wird das zu formatierende SQL-Statement bzw. PL/SQL Code markiert –> Rechte Maustaste –> Menüpunkt FORMAT oder einfach die Tastenkombination CTRL+F7 benutzen.

Weiterlesen


Praxisbericht – Oracle SQL Data Modeler 3.1

Seit einiger Zeit benutze ich den Oracle SQL Data Modeler 3.1 bei einem großen Projekt als Modellierungstool.
Angefangen von der Modellierung der Entitäten, Überführung der Entitäten in ein relationales Datenmodell mittels Forward-Engineering Backward-Engineering, sowie der Erstellung von physikalischen Datenmodellen, werden nahezu alle Funktionalitäten des Oracle SQL Data Modeler genutzt.

Weiterlesen



Seite 1 von 212